Unsere Einrichtung Kita Krippe Hort Bilder sagen mehr... Aktuelles Unser Netzwerk Planung 2019

Krippe

Bücher sind auch schon für die Kleinen interessant

Vorlesen - im Kreis der Krippenkinder

Regligiöse Erziehung in der Krippe

spielerisch und interessant!

Räumlichkeiten

Zum Krippenbereich gehören: ein Gruppenraum, eine Empore – zusätzlicher Spielbereich (die Treppe wird oben und unten durch ein Tor abgesichert), ein Schlaf- und Ruheraum, eine eigene Garderobe, ein Waschraum mit kleinen Krippentoiletten und Waschbecken, Wickeltisch und Dusche, ein abgetrennter Flur, die Gruppe teilt sich den Bewegungsraum mit den Kindergartenkindern, eine Möglichkeit zum Abstellen der Kinderkarren.

An die Rückseite der Kindertagesstätte schließt sich das Außengelände an, in dem es auch gepflasterte Flächen zum Dreirad- und Fahrradfahren gibt. Da das Außengelände für Kindergartenkinder geplant wurde, haben wir einen gesonderten Spielbereich für die Krippenkinder abgetrennt.

Frühstück in der Krippengruppe

Verantwortliche Erzieherinnen sind

  • Susanne Baier (Erzieherin)
  • Sabine Schrader (Erzieherin)
  • Sabine Söhnel (Kinderpflegerin)

Die beiden Erzieherinnen haben sich für die Arbeit in einer Krippe fortgebildet und werden sich weiter spezialisieren.

Eingewöhnungsphase

Der Übergang in eine Krippengruppe ist für jede Familie ein Neuanfang. Eine behutsame Eingewöhnung in die Krippengruppe ist notwendig, um die Trennungssituation für die Familie gut zu lösen und das Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen.

Wir nehmen die Kinder gestaffelt auf. Zu Beginn der Eingewöhnung muss ein Elternteil mitkommen. In den ersten Tagen dient diese Bezugsperson als sichere Basis für das Kind, bis sich der Kontakt und der Beginn einer Beziehung zu einer Mitarbeiterin aufgebaut hat. Nach und nach werden die Zeiträume, die das Kind allein in der Gruppe verbringt, größer – in enger Vernetzung mit den Eltern und bei voller Rücksichtnahme auf das Kind.

Wir arbeiten in dieser Phase nach dem Berliner Modell .

Krippenplätze sind kostenpflichtig.

Sonderöffnungszeiten, die für Kinder unter 3 Jahren in Anspruch genommen werden, müssen zusätzlich bezahlt werden.

Öffnungszeiten

Die Kinderkrippe ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Bring- und Abholzeiten richten sich flexibel nach den Bedürfnissen der Kinder und Familien. Lediglich von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr, während der „Zeit des Schlafens oder Ruhens“, bitten wir nicht zu stören.